Juni Newsletter 2019

mail
Logo Gesundheitsnetz-Adliswil
Newsletter 15. Juni 2019

Guten Tag Besucher

Work-Life-Balance - zwei Inspirationen

Einen Newsletter zum Thema Work-Life-Balance herauszugeben, zeigt sich als ein anspruchsvolles Unterfangen. Zum einen wären viele verschiedenen Themen wie Arbeit, Familie, Ernährung, Schlaf, Freizeit usw. die man aufgreifen könnte. Da diesmal lediglich zwei Artikel von Mitgliedern eingegangen sind, sollen diese als Idee und Inspiration dienen, über den eigenen Alltag zu sinnieren!

Barbara Benz, Vorstandsmitglied

 

Machs mal anders!

Befreie deine Seele von den Spinnweben des Alltags

 
 
Kennst du das? Dieselbe Zahnpasta, die selbe Kaffeetasse, der gleiche Arbeitsweg, die selben Gesprächsthemen bei der Arbeit, mit Freunden, mit der Familie. Dem sagt man Alltagstrott. Im Alltagstrott wird das Leben schnell mal zäh und verliert seinen Glanz. Dies ist auch der Grund, wieso im Pendlerverkehr so selten gute Laune anzutreffen ist. Die Alltagsroutine hat sie weggewischt. Die tägliche Routine killt das Gefühl am Leben zu sein. Kreieren wir etwas Neues, können wir die Dinge nicht einfach laufen lassen. Wir sind aufgefordert ganz präsent zu sein - im Hier und Jetzt.
 
Wenn wir etwas Neues wagen, entsteht ein neues Lebensgefühl, das wir vorher nicht kannten. Das bringt Schwung in unsere innere Welt. Die verstaubten Gefühle, die wir jeden Tag mit uns herumtragen, müssen weichen. Denn das Neue hat viel mehr Energie in sich und setzt sich durch.



 

Neue Gefühle machen dich präsenter und lebendiger

Wenn du einmal pro Woche etwas in deinem Leben veränderst, so bleiben die Gefühle frischer. Die Wiederholungen des Alltags nutzen sich nicht so schnell ab. Deshalb mein Tipp: Beeindrucke dich selber mit Mut und Entdeckergeist! Dann bleibt dein Leben lebendiger. Immer wenn wir etwas Neues tun, so können wir nicht vollständig auf unsere Erfahrungen zugreifen. Wir müssen wach sein und das macht uns lebendig.
 
Normalerweise reagiert das Unterbewusstsein auf Neues mit Unsicherheit. Doch wenn du mutig bist, dann kannst du es dennoch tun. Dann macht uns das Neue hellwach, klar und lebendig. Es beflügelt uns und Glücksgefühle werden aktiviert. Hier habe ich eine Übung für dich, mit der es gelingt.
 

Die Übung nennt sich: „Tu es trotzdem“ und hat 3 Schritte:

Das Unterbewusstsein hält gerne am Bekannten fest. Darum gilt es, dass Unterbewusstsein freundlich zu überlisten und "es trotzdem zu tun":
 
- Schritt 1: Du willst etwas tun. Du hast eine Idee.

- Schritt 2: Es kommen Zweifel auf. Deine Gedanken zeigen dir viele Gründe, die das Neue        verhindern wollen. Nimm sie wahr und mach sie dir bewusst.

- Schritt 3: Du glaubst ihnen nicht, lässt sie los und machst es trotzdem. Fange mit kleinen Dingen an. Denn das hat auch schon gute Effekte! 
Dass kann sein, dass du einen Käse kaufst den du nicht kennst, oder eine Tramstation früher aussteigst und den Rest des Weges zu Fuss gehst.
 

Weitere Beispiele:

Mal einen Kaffee an einem Ort trinken, wo du normalerweise nie hingehen würdest. Ein Tierheim besuchen und mit einem der Hunde spazieren gehen. Ein Kleidungsstück kaufen, das etwas extravaganter ist als das, was du bisher trägst. Ein Tages-GA kaufen und einfach in einen Zug steigen und schauen wo es dich hinzieht.
 
Ich wünsche dir von Herzen viel Frische und Lebendigkeit im Leben. Ich wünsche dir Entdeckergeist um öfters mal was Neues zu tun. Und ich wünsche dir Kraft um aus den verstaubten Gefühlen herauszukommen und deine Seele wieder strahlen zu lassen. 
 
Fehlt dir oft der Mut etwas Neues anzufangen oder hast du Glaubenssätze, die dazu führen, dass du dir selbst im Weg stehst?
Dann komm in eine Coaching. Ich helfe dir gerne, damit du mehr Freude, Leichtigkeit und Schönheit in dein Leben bringen kannst!

Mehr Infos auf: https://www.matrix-live.ch/coaching
Michèle Anjali Friedli, Mitglied Gesundheitsnetz





 
 

Im Gleichgewicht am Bildschirm-Arbeitsplatz!

 

Wissen Sie, dass jeder moderne Bürostuhl mindestens 5 verstellbare Anpassungsmöglichkeiten je nach Körpergrösse bietet?
 
Haben Sie ab und zu das Gefühl „kein Sitzleder“ zu haben? Oder kennen Sie Nacken- Schulterverspannungen während der Computerarbeit?
 
Dann ist es höchste Zeit, dass Sie sich ca. 20 Minuten Zeit nehmen und Ihren Bildschirm- Arbeitsplatz ergonomisch, d.h. Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechend und so bequem wie möglich einrichten.
 
Folgender Link führt Sie einfach und Schritt um Schritt zum bequemen ergonomischen Arbeitsplatz und das ist für Ihr körperliches Wohlbefinden entscheidend:

Mehr lesen  

 

Der moderne Bürostuhl

kann nicht nur in der Sitzhöhe verstellt werden sondern auch die Sitzfläche kann breiter oder schmäler der Oberschenkellänge angepasst werden. Ebenso soll die Lendenstütze in der Höhe Ihrem Rücken angepasst werden.
 
Seien Sie neugierig! Setzen Sie alle Hebel und Knöpfe am Stuhl in Bewegung, damit Sie bequem sitzen können. Bringen Sie sich während der Arbeit immer wieder mit der wippenden Rückenlehne in die richtige Schwingung und bleiben Sie nicht stundenlang in gleicher Haltung. Hüft-, Wirbelgelenke und Bandscheiben brauchen viel und oft Bewegung.
 

Haben Sie einen elektrisch höhenverstellbaren Arbeitstisch BINGO!

Nach Arbeitsrecht (SECO) sollte der Arbeitgeber dem Mitarbeiter einen solchen zur Verfügung stellen.
Es ist erwiesen, dass bei höhenverstellbarem Pult, bei stehendem Arbeiten der Kreislauf,
sowie die Hirnleistung gesteigert werden und Gelenke, Bänder  und Muskulatur positiv beeinflusst werden. Wechseln Sie mehrmals täglich in eine sitzende und stehende Arbeitsposition, das bringt mehr Bewegung in Ihre Bildschirmarbeit und Sie werden weniger schnell ermüden.
 
Für Bewegungsmenschen gibt’s am Stehpult weitere Balanceakte!
Sie können sich ein Balance Pad anschaffen

Produktbeschrieb

oder ein Gymba Stehboard

Produktbeschrieb

für noch mehr Bewegung!
 
Arbeiten Sie jedoch an einem nicht höhenverstellbaren Sitzpult, können Sie falls nötig, den Tisch mit Holzleisten unterlegen und so entsprechend erhöhen. Als Variante zum normalen Sitzen

können Sie sich ein Sitzkissen  Produktbeschrieb
anschaffen oder sie sitzen auch mal im Schneidersitz auf dem Stuhl oder knien mit einem Bein auf der Sitzfläche – seien Sie innovativ!
Bewegung heisst Leben und mehr Wohlbefinden!
Sucht man eine günstige Stehvariante zum Sitzpult ohne den teuren Arbeitstisch auszuwechseln, kann man sich einen Pultaufsatz anschaffen.

 

Ein entspannter Nacken lässt die Energien fliessen, deshalb ist die richtige Bildschirmhöhe ein absolutes MUSS!

Der obere Bildschirmrand sollte auf Nasenspitzhöhe sein, damit Sie bei aufrechter Kopfhaltung über den oberen Bildschirmrand sehen und die Augen ca. in 30 Grad Winkel nach unten auf Bildschirmmitte richten können. Dazu justieren Sie die Bildschirmhalterung. Falls dann der obere Bildschirmrand immer noch zu tief ist, können Sie ein A4 Buch oder Altpapier oder ein Holzbrett in entsprechender Höhe unterlegen.
 
Auch die Maus ist nicht zu vernachlässigen, die richtige Grösse, small, medium oder large sind für entspannte Hände/Arme  und entlastete Sehnen wichtig:

Mausgrössen

Zudem sollen Tastatur und Bildschirm frontal vor uns liegen und die Maus auf gleicher Höhe wie die Tastatur und nicht zu weit rechts, damit der Oberarm neutral und entspannt im Schultergelenk ruhen kann!
 
Arbeiten Sie viel am Tablet oder iPad, dann lassen Sie sich hier inspirieren:

Mehr lesen  

Brauchen Sie weitere Informationen oder individuelle ergonomische Beratung, kontaktieren Sie mich: Barbara Benz, GYM & MOVE, Ergonomie am Arbeitsplatz
www.gymmove.ch, info@gymmove.ch, Tel. 078 853 03 09.

 

Veranstaltungen

Im April und Mai haben drei Mitglieder informative und sehr interessante Veranstaltungen zu folgenden Themen angeboten:
 
- Was tun bei Liegebeschwerden? Mit Pascal Infanger, Infanger Gesunder Schlaf GmbH, Baar
mehr unter: www.gesunderschlaf.ch/kontakt
 
- Access Bars® - Tiefenentspannung und mehr Leichtigkeit im Leben
Mit Alexandra Paul, mehr unter: www.fanuba.ch
 
- Körperpflege – gesund  und effizient
Mit Marco Salzmann, mehr auf: www.natürlichefrische.ch

- Unser erstes Mitgliedertreffen vom 6. Mai 2019 hat im Café Disler stattgefunden:
 Sechs Mitglieder und Frau S. Schulz von Sport Adliswil haben sich zum ersten Mitgliedertreffen beim Lunch im Café Disler getroffen. Wir haben uns über unsere verschiedenartigen Arbeiten und Fachgebiete ausgetauscht. Über die Informationen können sich weitere Synergien und Kontakte ergeben.
 

Unsere nächsten Mitgliedertreffen für 2019 sind wie folgt geplant:

 
Vor den Sommerferien: Freitag, 5. Juli 2019, 18 Uhr, Restaurant Wachtstübli, Adliswil
Im Herbst: Donnerstag, 31. Okt., 2019, um 19 Uhr, Chinesisches Restaurant Heifung, Adliswil
Anmeldung an Barbara Benz: bb@gesundheitsnetz-adliswil.ch


 

Infos Allgemein

Ein dringliches Postulat betr. Infrastrukturausbau von 5G Antennen in Adliswil wurde dem Gemeinderat Adliswil eingereicht. Mehr Infos für Interessierte:
Mehr lesen

Infos für unsere Mitglieder

- Publiziere Deine Workshops/Kurse auf www.gesundheitsnetz-adliswil.ch

 

- Schreibe Deinen Gesundheitsartikel oder kündige Deine Aktionen im nächsten Newsletter an!

 
Folgende Erscheinungsdaten für die  NEWSLETTER 2019 sind geplant:
Anfangs Juli: Sommerthema, Anfragen und Artikel bis spätestens am 26. Juni 2019 an: bb@gesundheitsnetz-adliswil.ch
Anfangs Oktober und anfangs Dezember, Themen noch offen, Vorschläge nehme ich gerne entgegen.
 

 

 
Schicke unsere Veranstaltungs-Einladungen und den Newsletter möglichst an viele Kunden und Bekannte weiter, DANKE!

Gesundheit ist ein kostbares Gut!

Ihr GESUNDHEITSNETZ-ADLISWIL  

 

 
Impressum: 
Herausgegeben GESUNDHEITSNETZ-ADLISWIL, Zipfelweg 6, 8134 Adliswil
info@gesundheitsnetz-adliswil.ch            www.gesundheitsnetz-adliswil.ch
 
Copyright: 2018 Gesundheitsnetz-Adliswil, alle Rechte vorbehalten.

   

--
www.gesundheitsnetz-adliswil.ch | Contactmessage
--
Merken
Powered by AcyMailing