Manuelle Therapie

Mit der manuellen Therapie kommen feine und langsame therapeutische Handgrifftechniken  zum Einsatz, um Funktionsstörungen, Bewegungseinschränkungen sowie Gelenkblockaden an der Wirbelsäule (HWS; BWS - und LWS) und den Extremitäten zu beheben. Das Ziel ist Schmerzen und Beschwerden zu lindern und die Beweglichkeit und Stabilität zu fördern und somit auch die Lebensqualität zu steigern. Die funktionellen Störungen am Stütz- und Bewegungsapparat und die engen neurophysiologischen Zusammenhänge zwischen Bewegungsapparat, inneren Organen und Nerven stellen den Inhalt der manuellen Therapie dar. Des weiteren werden auch isometrische Übungen zur Stabilisierung und Stärkung der unterforderten Muskeln eingesetzt, sowie bei ganz schmerzhaften Bereichen reflektorisch gearbeitet.